Vorarlberger Walservereinigung

Vorarlberger Walservereinigung

in Vorarlberg, Tirol und Liechtenstein

Termine Jahresausflug

Die Vorarlberger Walservereinigung veranstaltet jährlich eine Tagesfahrt zu einer der Walsersiedlungen im Alpenraum, gewöhnlich im September. Falls im gleichen Jahr ein Walsertreffen stattfindet, entfällt der Ausflug.

Der diesjährige Jahresausflug der Vorarlberger Walservereinigung führt am Samstag, dem 1. September 2018, ins Safiental in Graubünden. 09:00 Uhr Treffpunkt aller Teilnehmer des Ausflugs in der Autobahnraststätte Heidiland an der A13 in der Schweiz  10:45 Uhr Ankunft in Safien Platz mit Begrüßung und Vorstellung des Safientales durch Mattli Hunger 12:30 Uhr Mittagessen. Vor und nach dem Essen haben wir die Möglichkeit,… (weiterlesen)

Der Ausflug der Vorarlberger Walservereinigung führte heuer nach Koblach und Meschach. Treffpunkt war das neue Dorfzentrum in Koblach. Obfrau Barbara Fritz konnte etliche Walser und Walserinnen aus den unterschiedlichen Walsergemeinden begrüßen. Werner Gächer führte die Ausflugsteilnehmer durch das Museum für Urgeschichte, das im Gemeindezentrum untergebracht ist. Die bedeutsamen Funde werden hier den Besuchern näher gebracht…. (weiterlesen)

Der Jahresausflug 2014 der Vorarlberger Walservereinigung führte am 6. September 2014 die Teilnehmer/innen aus dem Kleinen und Großen Walsertal, aus dem Silbertal, aus Laterns und aus Lech nach im hintersten Prättigau. Dort wurden wir von Elisabeth Mani-Heldstab, Präsidentin der , Lukretia Sonderegger-Guler, Ausschussmitglied der WVG sowie von Thomas Gadmer, Sekretär der WVG, herzlich begrüßt Peter… (weiterlesen)

Es war nass, kalt und der Schnee grüßte von den Bergspitzen. Aber das macht Walser/innen nichts. Warm gekleidet und mit Regenschirmen bewaffnet machten sich rund 50 Walser/innen aus Vorarlberg auf den Weg Walserspuren im Tiroler Lechtal zu erkunden. Obfrau Barbara Fritz begrüßte die Teilnehmer/innen im Ortszentrum von Holzgau. Von hier führte die leichte Wanderung die… (weiterlesen)

Über 150 Walserinnen und Walser aus Vorarlberg, Liechtenstein und Tirol besuchten am 3. September 2011 beim Jahresausflug der Vorarlberger Walservereinigung (VWV) bei strahlendem Sonnenschein die Graubündner Walsergemeinde Arosa. Die ersten bekannten Siedlungen im heutigen Arosa waren zwei romanische Bauernhöfe, die zu Beginn des 13. Jahrhunderts erstmals urkundlich erwähnt wurden. Um 1300 herum besiedelten Walser von… (weiterlesen)

Zu Besuch bei unseren Nachbarn in Graubünden Der Jahresausflug der Vorarlberger Walservereinigung führte am 4. September nach St. Antönien im Prättigau. St. Antönien grenzt im Norden und Osten an das Montafon. Es wird umrahmt von den höchsten Bergen des Rätikons, von der Sulzfluh, der Scheienfluh und der Madrisa. Petrus meinte es gut – er unterbrach… (weiterlesen)

80 Personen aus Lech, Laterns, dem Großen und Kleinen Walsertal machten sich am 6.9.2008 auf nach Vals in Graubünden. 1982 war die VWV bereits einmal auf Besuch in Vals, woran sich einige Teilnehmer noch erinnern konnten. Vals (1252 m ü. M.) ist mit 153 km² flächenmäßig die drittgrößte Gemeinde des Kantons Graubünden. Das 900-Seelen-Dorf liegt… (weiterlesen)

Der Jahresausflug 2006 der Vorarlberger Walservereinigung führte am 2. September 2006 nach Davos. Programm 09.30h Ankunft – Begrüßung 10.00h Besuch mit Führung SLF (Schnee- und Lawinenforschungsinstitut) Das SLF ist Teil der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL), wo auch weitere Naturgefahren wie Hochwasser, Steinschlag, Murgang und Rutschungen untersucht werden.oderHeimatmuseum Davos Das altehrwürdige Gebäude,… (weiterlesen)

Wegen der Hochwasserkatastrophe in unserem Land und im Besonderen auch in den Walsersiedlungen wurde der Jahresausflug 2005 abgesagt. Die VWV hat den für den Ausflug vorgesehenen Betrag den Betroffenen der Katastrophe gespendet.

Der Jahresausflug am 6. September führte zu den ehemals walserischen Siedlungsbereichen nach Gerstruben im Oberstdorfer Trettachtal. Ungefähr 90 Teilnehmer trafen sich bei der Oberstdorfer Loretto-Kapelle. Pfarrer Peter Guggenberger und Bürgermeister Thomas Müller führten in die Gebräuche und Traditionen rund um die gepflegten Wallfahrten und die Verbindungen zu den Walsern ein. Der Flurnamenforscher Taddäus Steiner begleitete… (weiterlesen)