Vorarlberger Walservereinigung

Vorarlberger Walservereinigung

in Vorarlberg, Tirol und Liechtenstein

700 Jahre Gemeinde Simplon


Termindetails


simplon-2_kl1Die Gemeinde Simplon, die ihren Namen dem bekannten Paß und ebenso bekannten großen Alpentunnel gegeben hat, feierte am 16. und 17. August 2008 das 700-jährige Jubiläum ihrer Gründung. Das Gebiet von Simplon liegt zwar im Schweizer Kanton Wallis, aber schon südlich des Alpenhauptkamms und wurde erst im Zuge der Walserwanderungen besiedelt. Simplon kann also mit Recht als „Walserdorf im Wallis“ angesehen werden.

Esimplon-3_kl1ine 12-köpfige Vorarlberger Delegation mit Teilnehmern aus Laterns und dem Kleinwalsertal ist der Einladung aus Simplon gefolgt. Die Anreise führt uns bei strahlendem Sommerwetter über den San Bernardino, den Lago Maggiore und das Centovalli ins Val d’Ossola und schließlich die von gewaltigen Felswänden gesäumte südliche Auffahrt zum Simplonpass hinauf.

In Simplon wird uns ein herzlicher Empfang zuteil, und es wird reichlich für unser leibliches Wohl gesorgt. Danach erfahren wir bei einer halbstündigen Dorfführung eine Menge über Geschichte und Architektur des Ortes. Der Nachmittag ist ausgefüllt mit Museumsbesuchen und Ausstellungen einheimischer Künstler. Eine enorme Vielfalt wird geboten; das ganze Dorf ist in das Geschehen einbezogen, und das Motto des Festes lautet auch „us Doorf fär alli, alli fär ds Doorf„. Alle „Simpilär“, so scheint es, haben mit verschiedensten kulturellen Veranstaltungen ständig alle Hände voll zu tun.

simplon-4_kl1Am frühen Abend wird in der brechend vollen Turnhalle das neu erschienene Buch „700 Jahre Gemeinde Simplon − Geschichte und Geschichten“ von seinem Autor Renato Arnold vorgestellt. Im Anschluß findet ein ungewöhnliches, stilistisch vielfältiges und höchst virtuoses Konzert der sechsköpfigen Familie Burgener statt, bei dem das Publikum durch Losentscheid die Programmfolge bestimmen darf.

Der weitere Abend vergeht mit Musik, Tanz und gutem Essen im Festzelt.

Am Sonntag morgen findet in der barocken Pfarrkirche eine feierliche Messe statt, zahlreiche Besucher füllen das Gotteshaus bis auf den letzten Platz, darunter viele Trachtenträger. Danach spielen Alphornbläser auf dem Dorfplatz auf, und die Gruppe aus Vorarlberg wird mit ihren Trachten schnell zu einem Fotomotiv für viele Gäste. Zu Mittag servieren die ortsansässigen Landwirte einen „Bauern-Brunch“ aus eigenen Produkten, vor allem Käse und verschiedenste Arten von Schinken und Trockenfleisch von hervorragender Qualität.

Unbestrittener Höhepunkt ist dann der große Festumzug, beim dem sich alle Vereine, kulturellen Gruppen und Unternehmen von Simplon höchst phantasievoll und mit enormem Aufwand präsentieren. Trachtengruppen und Musikkapellen, schwer beladene Saumpferde, eine Postkutsche und ein Postauto von 1957, eine komplette Alpsennerei, ein funktionierendes Wasserkraftwerk und eine Baustelle auf Rädern, Kuh- und Ziegenherden und sogar ein künstlicher verschneiter Berg mit Skilift, Weltcupabfahrt und Skifahrern werden von den Zuschauern stürmisch bejubelt.

Großen Applaus erhält auch unsere Gruppe mit ihren Trachtenträgern aus Laterns und dem Kleinwalsertal, der sich spontan auch noch eine Anzahl Walliser in Tracht angeschlossen hat.

Text und Fotos: Christoph Schmidt