Vorarlberger Walservereinigung

Vorarlberger Walservereinigung

in Vorarlberg, Tirol und Liechtenstein

50 Jahre Vorarlberger Walservereinigung… und wie geht es weiter?


Termindetails

Dieser Termin läuft vom 14 September 2018 bis 31 Januar 2019 und findet das nächste Mal am 16. Januar 2019 20:00 statt.


Die 1967 gegründete Vorarlberger Walservereinigung (VWV) hatte 2017 ihr 50jähriges Bestehen mit einem schönen Fest gefeiert. Die VWV kümmerte sich bisher hauptsächlich um Walser Traditionen und Brauchtum, Walser Geschichte, Dialekt und volkskundliche Walserforschung. Halbjährlich gibt sie die Zeitschrift „Walserheimat“ mit vielen interessanten Walserthemen und Chroniken der Walser Gemeinden heraus. In den vergangenen Jahrzehnten hatte die VWV außerdem  viele Walsertreffen und weitere kulturelle Veranstaltungen und Aktivitäten organisiert und unterstützt.

Nun ist es an der Zeit, in die Zukunft zu blicken.

Die Walser Gemeinden in Vorarlberg, Tirol und Liechtenstein sowie der Vorstand der VWV würden jetzt gerne erfahren, was sich die Bevölkerung für die Zukunft von der Walservereinigung wünscht und welche Schwerpunkte gesetzt werden sollen.

Dazu startet die VWV in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Vorarlberg (FHV) im Herbst 2018 in allen Walser Gemeinden Diskussionsrunden. Die Gemeinden und die VWV laden alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich zu einer lockeren Diskussionsrunde ein.

  • Freitag, 14. September 2018, 20 Uhr Bewegungsraum im neuen Feuerwehrhaus Thüringerberg
  • Freitag, 28. September 2018, 16 Uhr Lech (Gemeinden Lech, Warth und Schröcken)
  • Mittwoch, 7. November 2018, Riezlern (Gemeinde Mittelberg)
  • Freitag, 9. November 2018, Brand (Gemeinden Brand u. Bürserberg)
  • Dienstag, 27. November 2018, 20 Uhr Pfarrsaal Fontanella (Gemeinden Sonntag, Fontanella, Raggal-Marul, Damüls)
  • Mittwoch, 16. Januar 2019, Triesenberg (Gemeinde Triesenberg)
  • Donnerstag, 17. Januar 2019, Laterns (Gemeinde Laterns)
  • Donnerstag, 31. Januar 2019, Silbertal (Gemeinde Silbertal)

Uhrzeiten und Veranstaltungsorte werden ggf. noch bekannt gegeben. 

Die Gesprächsrunde wird von der FHV (Prof. (FH) Dr. Frederic Fredersdorf) moderiert und dauert zirka 1,5 Stunden. Nach Abschluss aller Gesprächsrunden werden die Ergebnisse ausgewertet und den Walser Gemeinden und der Öffentlichkeit Ende 2019 präsentiert.

Wem das Walsertum am Herzen liegt, der sollte sich diese 1,5 Stunden Zeit nehmen und eine der Diskussionsrunden besuchen. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung an info@grosseswalsertal.at bis 10 Tage vorher erforderlich