Vorarlberger Walservereinigung

Vorarlberger Walservereinigung

in Vorarlberg, Tirol und Liechtenstein

Das Interreg-Projekt „Walser Alps“

Kategorien: Interreg
Beitragsformat: Bild

interregIm Rahmen der Gemeinschaftsinitiative INTERREG III B der Europäischen Union haben die über den gesamten Alpenraum verstreuten Walserorganisationen unter der Führung des Leitpartners der Regione Autonoma Valle d’Aosta, ein Projekt eingereicht: „Walser Alps – Moderne und Tradition im Herzen Europas“.

Von insgesamt 22 Projekten wurden acht bewilligt, darunter das Projekt der Walser.

„Walser Alps“ ist ein Pilotprojekt, das am Beispiel der Walser ermöglichen soll – exemplarisch für viele Standorte im europäischen zentralen Alpenraum – den Übergang der vorindustriellen in eine wettbewerbsfähige, nachhaltige postindustrielle Gesellschaft zu studieren.

Auf der einen Seite hat die Walser-Thematik in den letzten drei bis vier Jahrzehnten sowohl bei den Walsern selbst wie auch in anderen Kreisen großes Interesse geweckt. Anderseits hört und liest man von Abwanderung aus Walsergebieten, von schwindender Walserkultur, von aussterbendem Walserdeutsch.

Um zu verhindern, dass das Walsertum bald einmal nur noch in Büchern und Museen anzutreffen sein wird, bietet das INTERREG-Projekt eine einmalige Chance. Es kann einen entscheidenden Beitrag dazu leisten, dass sich die Walser bewusst werden, welche Werte sich hinter ihrer Identität, ihrer Kultur und ihren Lebensräumen verbergen.

Nachfolgende Ziele sollten dabei erreicht werden:

  • Die Walser begeistern sich für die Walsergemeinschaft mit ihrer postindustriellen Identität.
  • Walserdeutsch ist eine lebendige und sich entwickelnde Sprache einer selbstbewussten alpinen Minderheit.
  • Die Walserorganisationen positionieren sich als professionell arbeitende, unabhängige Kulturdrehscheiben in den Alpen.
  • Die Walsergemeinden stärken ihr Entwicklungspotential durch die nachhaltige Entwicklung ihrer eigenen Kulturlandschaft.
  • Junge Walserinnen und Walser sind in die Entscheidungsprozesse in Vereinen und Gemeinden eingebunden.

Das Projekt ist in acht so genannte Work Packages (WP) gegliedert.

Work Package 1
Transnationale Vorbereitung und Aufbau der Partnerschaft.

Work Package 2
Transnationales Management.

Work Package 3
Internes Projektmanagement.

Work Package 4
„Kommunikations-Fenster“: Postindustrielle Walser Identität – Kohäsion zwischen den Generationen
Verantwortung: Vorarlberger Walservereinigung

Work Package 5
„Kulturerbe-Fenster“: Walser Alpen gestern – Transfer des kulturellen Erbes zu den Kindern
Verantwortung: Provinz Verbano-Cusio-Ossola

Work Package 6
„Alltags-Fenster“: Walser Alpen heute – Aneignung des kulturellen Erbes durch die Gesellschaft
Verantwortung: Region Aosta

Work Package 7
„Landschafts-Fenster“: Walser Alpen morgen – Vorhersagen für die Gemeindeentwicklung
Verantwortung: Walservereinigung Graubünden

Work Package 8
„Identitäts-Fenster“: Postindustrielle Identität und Kohäsion zwischen den Walsern
Verantwortung: Internationale Vereinigung für Walsertum