Vorarlberger Walservereinigung

Vorarlberger Walservereinigung

in Vorarlberg, Tirol und Liechtenstein

8. Kirchentag und 42. Generalversammlung


Termindetails


vwvlogo1Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich am 14. Juni 2009 die Mitglieder der Vorarlberger Walservereinigung und Freunde des Walsertums in Warth anlässlich des 8. Walser Kirchentags und der 42. Generalversammlung der VWV. Die vielen Trachtenträger gaben diesem Treffen wiederum einen besonders festlichen und würdigen Rahmen. Mit einem gemeinsamen Gottesdienst, den der Musikverein Hägerau musikalisch umrahmte, wurde der Tag begonnen. Bei der anschließenden Agape auf dem Dorfplatz unterhielten sich die Anwesenden bestens bei einem Glas Wein. Man traf alte Bekannte und Freunde, oder es konnten neue Bekanntschaften geschlossen werden. Im Anschluss daran ging es dann in den Warther Hof zum gemeinsamen Mittagessen. Um 14.00 Uhr eröffnete Obmann Alois Fritz die 42. Generalversammlung der VWV. Bürgermeister Gebhard Fritz stellte die Gemeinde vor und freute sich, dass die Versammlung diesmal in Warth stattfindet.

Als Gast konnte unter anderen auch der Präsident der Walservereinigung Graubünden Peter Loretz mit seiner Frau begrüßt werden. Im Mittelpunkt der diesjährigen Versammlung standen die Neuwahlen des Vorstands insbesondere jedoch die Wahl eines neuen Obmanns. Obmann Alois Fritz hatte bereits im Vorjahr angekündigt, sein Amt als Obmann abzugeben. Er hatte die VWV nunmehr 12 Jahre geleitet und in dieser Zeit für viel Bewegung innerhalb des Vereins gesorgt.

Der neu gewählte Vorstand der VWV besteht nunmehr aus folgenden Personen:

  • Obfrau Barbara Fritz (Riezlern)
  • Obfraustellvertreter Ludwig Muxel (Bgm. Lech)
  • Schriftführerin Cilly Nesensohn (Laterns)
  • Kassier Dr. Fritz Stanislaus (Riezlern)
  • Beirat Siegfried Jochum (Lech)
  • Beirat Willi Säly (Bgm. Silbertal)

Als nicht stimmberechtigte Beiräte im Vorstand wurden bestellt:

  • Beirätin Elisabeth Burtscher (Fontanella)
  • Beirätin Monika Bischof (Sonntag)
  • Beirat Josef Eberle (Triesenberg)
  • Beirat Klaus Raggl (Galtür)

Ein besonderes und sehr wohl auch verdientes Lob erhielt die Redaktion mit Tiburt Fritz als Redaktionsleiter für die Herausgabe der Walserheimat. Tiburt Fritz hat mittlerweile an 42 Ausgaben, das ist genau die Hälfte aller bisher erschienenen Ausgaben, mitgearbeitet. In dieser Zeit hat sich nicht nur technisch, sondern auch inhaltlich ein zukunftsgerichteter Wandel vollzogen.

Im Anschluss an die Generalversammlung lud Bürgermeister Gebhard Fritz zu einer einstündigen Wanderung nach Lechleiten ein. Die Nichtwanderer wurden mit Bussen nach Lechleiten geführt oder fuhren selbst dorthin. Auf der Terrasse des Gasthofs „Alpenrose“ konnte die schöne Aussicht hinüber auf Warth genossen werden. Bei Kaffee und Kuchen oder bei einer guten Jause ließen wir den Tag gemütlich ausklingen, bevor dann leider wieder der Heimweg angetreten werden musste.

Werner Rinderer